ANLAGEKLASSEN



Aktien - Der Werttreiber

Bei unserer Aktienauswahl selektieren wir Unternehmen mit guter Marktpositionierung, einem nachhaltigen Geschäftsmodell, einer stabilen Ertragslage sowie einer überdurchschnittlichen Wachstumsperspektive. Unser Aktienportfolio ist dabei in drei Strategien unterteilt:

  • Substanz: Substanzaktien sind z. B. Immobilienunternehmen, Nahrungsmittelproduzenten oder Pharmahersteller, die auch in konjunkturellen Schwächephasen über eine stabile Ertragslage verfügen. Sie zeichnen sich durch eine angemessene Bewertung, eine solide Eigenkapitalquote und eine geringe Volatilität aus. Unsere Auswahl an Substanztiteln sorgt für Stabilität und eine solide Dividendenrendite im Portfolio.
  • Wachstum: Wachstumsaktien verfügen über ein überdurchschnittliches Wachstumspotential. Diese stammen aus Branchen mit guten Zukunftsperspektiven und sind gut am Markt positioniert. Unsere Wachstumstitel gehören derzeit vornehmlich zum Technologie-, Software-, Konsum- und Finanzdienstleistungssektor. Den höheren Ertragschancen steht eine höhere Schwankungsintensität der Kurse gegenüber.
  • Opportunitäten: Neben den strategischen Investments in Substanz- und Wachstumstitel ist ein Teil unseres Fondsvolumens in taktischen Positionen investiert. Dabei verfolgen wir das Ziel, kurz- bis mittelfristig Zusatzerträge zu generieren, indem wir Sondersituationen und Markttrends gezielt ausnutzen.

Zur Absicherung gegen Kursverluste können wir den effektiven Aktienanteil im Fonds durch den Einsatz von Futures oder Optionen temporär auch unter die Mindestaktienquote senken.


Anleihen - Der Stabilisator

Durch die Beimischung von Anleihen in unser Portfolio sind wir in der Lage, das Schwankungsrisiko des Fonds deutlich zu verringern. Dies gelingt uns durch das Nutzen des Diversifikationseffekts. Unser Anleihenportfolio ist wie folgt strukturiert:

  • Staatsanleihen: Wir investieren in EU-, US- und Schwellenländerstaatsanleihen. Der Fokus liegt jedoch in bonitätsstarken europäischen Ländern. In wirtschaftlichen Schwäche- und Unsicherheitsphasen wird diese Anlageklasse besonders nachgefragt. Dadurch steigen die Kurse von Staatsanleihen und gleichen mögliche Verluste  von Aktien aus. In der Statistik spricht man hier von einer negativen Korrelation zwischen Aktien und Staatsanleihen.
  • Unternehmensanleihen: In unserem Portfolio befinden sich vorwiegend Unternehmensanleihen aus Europa und den USA mit guter Bonität. Sie tragen ebenfalls zu einer Reduzierung der Kursschwankungen des Fonds bei, jedoch nicht in dem Ausmaß wie Staatsanleihen. Dafür erzielen Unternehmensanleihen eine höhere Verzinsung. Die Korrelation zwischen Unternehmensanleihen und Aktien ist neutral bzw. leicht positiv.
  • Gedeckte Anleihen: Diese Anleihen sind in voller Höhe durch Grundpfandrechte bzw. Kredite gedeckt. Im Konkursfall des Anleiheschuldners steht dem Pfandgläubiger an diesen Deckungswerten ein Vorrecht zur Befriedigung seiner Forderungen, vor allen anderen Gläubigern, zu. Auch gedeckte Anleihen eignen sich gut zur Stabilisierung des Portfolios, da sich die Korrelation mit Aktien ähnlich wie bei den oben beschriebenen Unternehmensanleihen verhält.

Gold - Der sichere Hafen

Gold gilt seit ewigen Zeiten als Zahlungs(ersatz)mittel und wird in einer Wirtschaftskrise nie wertlos werden, anders als möglicherweise unser Papiergeld. Die Historie zeigt, dass die Nachfrage nach Gold in wirtschaftlich turbulenten Phasen ansteigt. Verstärkt wird dieser Effekt aktuell durch die niedrigen Zinsen, da hierdurch der Nachteil, dass Gold keine Zinsen abwirft, ein Stück weit außer Kraft gesetzt wird. Gold wird in unserem Portfolio primär als zusätzliche Absicherung verwendet.


Liquidität - Taktik und Flexibilität

In schwachen Marktphasen ist die Erhöhung unserer Liquiditätsquote eine weitere Stellschraube, mit der wir die Schwankungsintensität unseres Fonds regulieren können. Darüber hinaus ermöglicht uns ein erhöhter Liquiditätsbestand, bei temporären Rückschlägen am Kapitalmarkt, Gelegenheiten wahrnehmen zu können und Aktien zu einem günstigeren Kurs einzukaufen.

Böhke & Compagnie Consultants KG handelt als vertraglich gebundener Vermittler im Rahmen des Haftungsdaches der GSAM + Spee AG in Düsseldorf.